Management Arztpraxis


Arztpraxis

 

Es war einmal: ein Arzt eröffnet seine Praxis, versorgt seine Patienten, alle haben ihr Auskommen und die Welt ist in Ordnung. ..

Die Zeiten haben sich geändert; heute sind sinkende Erlöse und steigende Praxiskosten Realität und das Grausen jedes Praxisinhabers.

Auch eine Arztpraxis ist ein Wirtschaftsunternehmen. Und als solches muss sie  nach Managementgesichtspunkten geführt werden.

In der Regel gehört Betriebswirtschaft nicht zum Lieblingsfach und Sie haben als Arzt dazu weder Zeit noch Lust. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und lagern Sie andere Dinge, die nicht zu Ihren Kernkompetenzen gehören, an Experten aus. Lassen Sie sich bei der Erfüllung Ihrer zusätzlichen Rollen als Stratege, als Controller, als Arbeitgeber und letztlich als Verkäufer, unterstützen.

Beispiel Controlling: Kennen Sie …

– alle zugehörigen Prozesse einer Leistung/ Behandlung?
– den Zeitaufwand für die einzelnen Leistungen?
– die Sach- und Personalkosten Ihrer einzelnen Leistung?
– den Deckungsbeitrag /Ihren Verdienst Ihrer einzelnen Leistungen?

Wenn Sie diese Fragen mit „nein“ beantworten, sollten Sie Kontakt mit uns aufnehmen. Wir

– analysieren die Kosten und Strukturen Ihrer Praxis
– erstellen Kostenrechnungen für jede beliebige Leistung Ihrer Praxis
– unterstützen Sie bei der optimalen Gestaltung organisatorischer Abläufe
– unterstützen Sie beim Aufbau und der Implementation eines Kostencontrolling
– ermitteln Ihre Ressourcen, benennen die Verbesserungspotenziale und setzen diese gemeinsam mit Ihnen um
– trainieren Ihre Mitarbeiter im Umgang mit Patienten, am Telefon und zu fachbezogenen Themen nach Bedarf

Schauen Sie dazu auch auf unsere Trainingsseiten.

Ambulantes Operieren:  Das ambulante Operieren  ist heute ein fester Bestandteil nahezu jeder chirurgisch orientierten Praxis und aus dem Praxisalltag nicht mehr wegzudenken. Die Einkünfte aus dem Ambulanten Operieren sind insofern besonders attraktiv, als sie weitgehend nicht der Budgetierung unterliegen, werden jedoch von Kostenträgern und KV immer restriktiver gehandhabt. Auch die Anforderungen an Infrastruktur und  Hygiene werden immer strenger und entsprechen denen der stationären Behandlung. Umso wichtiger ist es, die Prozesse so effektiv wie möglich zu gestalten und alle Möglichkeiten der Abrechnung und Codierung, gegebenenfalls über die „Standardangebote“ der Praxissoftware hinaus, auszuschöpfen.
SKB unterstützt Sie bei ..
– Der Optimierung der Prozesse rund um das ambulante Operieren
– Der Einrichtung und Gestaltung der Infrastruktur
– Der Abrechnung und Codierung der Operationen, sowie der Abrechnung der Sachkosten mit KV und Krankenkassen

Regress: Immer wieder werden Praxen mit Regressforderungen der KV für Sprechstundenbedarf, Arzneimittel oder Heilmitteln konfrontiert. Meist fehlt im Praxisalltag die Zeit, diese Forderungen inhaltlich genau zu überprüfen und die detaillierten Nachweise für einen Einspruch, wie er von der KV gefordert wird, zu entwickeln. SKB analysiert für Sie die Forderungen im Vergleich mit Ihren Praxisdaten und unterstützt Sie bei der Berichterstellung für die KV. Für genaue Informationen nehmen Sie bitte direkten Kontakt mit uns auf.